Seite auswählen

Öl ist der ultimative Rohstoff und ein Leben ohne Öl ist nicht mehr vorstellbar. Doch der Ölpreis folgt nicht immer den Marktgesetzen. Preissteigerungen oder Preiskorrekturen fallen nicht selten in ein Extrem. Eine Krise am Golf und der Preis schießt durch die Decke. Läuft die Weltwirtschaft schwach und die Nachfrage lässt nach, bricht der Preis in sich zusammen. Prognosen zum Ölpreis sind kurzfristig reine Spekulation.

Langfristig bewegt sich der Ölpreis grundsätzlich in eine Richtung: Nach oben.

Der Ölpreis kann nicht anders, irgendwann wird man für das Fass (159 Liter) 200 US$ oder mehr zahlen müssen. Dafür sorgt schon alleine die natürliche Knappheit des Rohstoffes in Kombination mit weiterhin stetig steigender Nachfrage. Experten und Kritiker bemühen schon seit langem den Begriff “Peak-Oil”. Aber viele renommierte Studien kommen zu einem anderen Ergebnis. Nach wie vor ist ausreichend vom schwarzen Gold vorhanden.

Sehr zur Freude der Investoren in Öl-Aktien.