Kristan GmbH

Buchhaltung &
Existenzgründung
für München

Neunzig-Tage-Linie

Gleitender Durchschnitt. Die Neunzig-Tage-Linie wird aus den durchschnittlichen Kurswerten der jeweils neunzig zurückliegenden Börsentage gebildet. Sie gilt in der technischen Wertpapieranalyse als eine der wichtigsten gleitenden Durchschnittslinien.

Durchbricht der aktuelle Kurswert die Neunzig-Tage- Linie von unten nach oben, so wird dies als Kaufsignal gewertet. Umgekehrt gilt ein Durchbruch von oben nach unten als Verkaufssignal.

Zweihundert-Tage-Linie

Gleitender Durchschnitt. Der aus den Kursen der jeweils letzten 200 Börsentage gebildeten Zweihundert-Tage-Linie wird im Rahmen der technischen Wertpapieranalyse erhebliche prognostische Bedeutung zugestanden: Schneidet der aktuelle Kurs die Linie von unten nach oben, so gilt dies als Kauf-, im umgekehrten Fall als Verkaufssignal.