Kristan GmbH

Buchhaltung &
Existenzgründung
für München

Kapital

Oft in unterschiedlicher Bedeutung gebrauchter Begriff. Umgangssprachlich oft fälschlicherweise mit Geld oder Vermögen gleichgesetzt.

Volkswirtschaftlich einer der drei Produktionsfaktoren neben Boden und Arbeit. Betriebswirtschaftlich der Gesamtwert aller Güter, mit denen ein Unternehmen arbeitet (Summe aus Eigenkapital und Fremdkapital).

Kapitalanlage

Umgangssprachlich ein Synonym für Geldanlage. Man versteht darunter die langfristige Anlage von Kapital zum Zweck der Werterhaltung einerseits und zur Erzielung einer möglichst hohen Rendite andererseits.

Kapitalflucht

Übertragung von Kapital ins Ausland aufgrund politischer Veränderungen, massiver Besteuerung, Sicherheit
und Rentabilität.

Kapitalmarkt

Markt für Beteiligungskapital und langfristige Kredite. Der organisierte Kapitalmarkt der Banken und Börsen umfasst sowohl den Aktien- als auch den Rentenmarkt. Die Aufgabe der Börsen ist nicht die Kapitalbildung, sondern die Gewährleistung eines funktionierenden Handels.

Kapitalmarktpapiere

Wertpapiere, die am Kapitalmarkt gehandelt werden. Die wichtigsten Kapitalmarktpapiere sind Aktien und Anleihen.

Kapitalmarktzins

Für die Überlassung langfristiger Kredite zu entrichtender Zins.