In den Medien wiederholt zu lesen oder zu hören: China ist mit Abstand der größte ausländische Gläubiger der US-Regierung in Washington. Chinas Forderungen belaufen sich Ende Mai 2011 auf 1.159,8 Milliarden Dollar. Doch mit gar nicht so großen Abstand folgt schon die Wirtschaftsmacht Japan: Satte 912,4 Milliarden Dollar stehen zu Buche. Platz drei Belegt Großbritannien mit 346,5 Milliarden Dollar.

Noch eine interessante Zahl: Bei den Ölexportländern steht die USA mit 229,8 Milliarden Dollar in der Kreide. Im Kreise der Gläubiger befinden sich Ecuador, Venezuela, Indonesien, alle möglichen Golfstaaten, dazu Algerien, Libyen und Nigeria.

Noch ein paar Gläubiger:

211,4 Milliarden Dollar .. Brasilien
153,4 Milliarden Dollar .. Taiwan
121,9 Milliarden Dollar .. Hongkong
115,2 Milliarden Dollar .. Russland
108,2 Milliarden Dollar .. Schweiz

Insgesamt hält das Ausland US-Schuldentitel im Gesamtwert von 4.514 Milliarden Dollar. In der Summe sind die Vereinigten Staaten von Amerika mit 14.539,4 Milliarden Dollar verschuldet.